MoSi® Mobilität und Sicherheit im Alter

In der Geriatrischen Rehaklinik der AWO geht es ambulant wie stationär unter anderem darum, ältere Menschen dabei zu unterstützen, ihre Selbständigkeit zu erhalten und zurückzugewinnen.

Die Geriatrische Rehaklinik der AWO  beteiligt sich als Anbieter des MoSi®-Trainings- und Präventionsprogramms  für Menschen mit Gangunsicherheit ab dem 65. Lebensjahr. MoSi® , das steht für Mobilität und Sicherheit im Alter und wird im Rahmen der Initiative „Gesund.Leben.Bayern“ durch das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege gefördert, mit dem Ziel ein möglichst bayernweites Angebot des Trainings- und Präventionsangebotes zu erreichen. 

Was ist MoSi®?
MoSi® wurde am Geriatrie-Zentrum Erlangen des Malteser Waldkrankenhauses entwickelt und  ist ein 5-wöchiges Trainings- und Präventionsangebot mit 10 Einheiten je 60 Minuten zum Erhalt und zur Verbesserung des Gehvermögens und der Mobilität.
MoSi® ist besonders für Menschen mit Gangunsicherheit, einer Angst vor Stürzen oder bereits erfolgten Stürzen entwickelt worden.
Jeder Teilnehmer lernt in aufeinander abgestimmten Einheiten Übungen und Verhaltensweisen aktiv kennen, die er nach Beenden des Trainings zuhause in Eigenverantwortung weiterführen kann und soll.
Die Begrenzung der Gruppengröße auf maximal 10 Teilnehmer begünstigt die Qualität der Übungskontrolle, ein rasches Gefühl der Gruppenzugehörigkeit und den gegenseitigen Erfahrungsaustausch untereinander. Das ist in einer Lebensphase besonders wichtig, in der zunehmend körperliche, aber auch soziale Veränderungen die eigene Stabilität bedrohen, v.a. nach der schwierigen Zeit der sozialen Isolation durch Corona.

Eine Teilnahme an diesem Kurs kostet 109 Euro. Aufgrund der Zertifizierung wird dieser von den gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst. 

Was ist das Ziel?
Das Ziel ist die Erhaltung und Verbesserung der Gangsicherheit (Mobilität) sowie die Vermeidung von möglichen Stürzen ab dem 65. Lebensjahr.

Wer sollte daran teilnehmen?
MoSi® eignet sich für Seniorinnen und Senioren, die ohne Gehhilfsmittel mindestens 50 Meter mobil sind.
Vor einer Teilnahme sollten Sie immer mit Ihrem behandelnden Arzt Rücksprache halten

Die Anmeldung erfolgt schriftlich per E-Mail elke.combee@awo-unterfranken.de oder mit Anmeldeformular auf unserer Homepage www.geriatriewuerzburg.de. 

Kursstart: 28.9.2021 , jeweils Dienstag und Donnerstag  von 14 Uhr bis 15Uhr

Information zur aktuellen Besucherregelung

Liebe Besucherinnen und Besucher,

Trotz der Verschärfungen durch die allgemeine Entwicklung der Pandemie und den aktuellen Regelungen des Infektionsschutzgesetztes erhalten

wir eine Besuchsregelung unter Beachtung folgender Voraussetzungen aufrecht:

                                                          2G+

Besuche sind zugelassen, wenn zusätzlich zu einem gültigen Impf- oder Genesenen-Zertifikat ein aktueller (negativer) Testnachweis vorgelegt werden kann (2G+ Regel)

 

Regelungen im Einzelnen lauten:

  • Besuchszeiten:

 Montag bis Freitag:  16.00 – 18.00 Uhr (Ende der Besuchszeit !)

 Wochenenden und Feiertagen:  13.00 – 16.00 Uhr (Ende der Besuchszeit !)

 

  • 1-1-1 Regel (1 Besucher/Tag/Patient für 1 Stunde)

 

  • Impfbescheinigung über Erst- und Zweitimpfung ( letzte Impfung vor mindestens 15 Tagen)

 oder

Nachweis der Genesung von einer SARS-CoV-2-Infektion  (Nachweis der Genesung gültig bis maximal 6 Monate nach erstmaliger

Feststellung einer SARS-CoV-2-Infektion mit positivem SARS-CoV-2-PCR-Test);
bzw. wenn Infektion länger als 6 Monate zurückliegend – zusätzlicher Impfnachweis (einmalige Impfung) 

  • Nachweis eines negativen PCR-Tests (≤ 48 Stunden)
     oder
    Nachweis einer negativen Antigenschnelltestung (≤ 24 Stunden) 
  • Kontaktdatenerfassung bei Betreten der Einrichtung
  • Konsequente FFP 2 Pflicht während des gesamten Aufenthalts im Klinikgebäude

Eine Testung bei uns vor Ort ist leider nicht mgl.

FFP 2 Masken können käuflich erworben werden.

 

Informationen zu allen aktuellen Regelungen erhalten Sie über den Empfang der Klinik unter der Telefonnummer: 0931 / 7951 – 0

 

Wir danken für Ihr Verständnis
Ihre Klinikleitung