AWO - Geriatrische Rehabilitationsklinik

Es folgt die Nebennavigation mit Impressum, Datenschutz, Kontakt, Sitemap, Suche und Schriftgröße
Es folgt Logo und Link auf die Startseite
AWO - Logo mit Herz - Zur Startseite der Geriatrischen Rehabilitationsklinik
Es folgt der Hauptinhalt

Sozialdienst

Häufig ruft eine Erkrankung für Patienten und Angehörige persönliche und soziale Probleme und die damit verbundenen Fragen hervor:

"Wie komme ich später in meiner Wohnung wieder zurecht?"
"Wer unterstützt mich?"
"Wo erhalte ich finanzielle Hilfe?"
"Brauche ich vielleicht einen Heimplatz?"

Für diese Fälle steht Ihnen der Sozialdienst der Geriatrischen Rehabilitationsklinik zu Verfügung und kann bei schwierigen Entscheidungen Hilfestellung leisten.

Die Aufgaben des Sozialdienstes sind:

  • Beratung  zu:
    - Möglichkeiten der häuslichen Versorgung
    - Senioreneinrichtungen
    - Pflegeversicherung
    - Schwerbehindertenrecht
    - Frage nach finanzieller Hilfe
    - Wohnraumanpassung
    - Vorsorgevollmacht
    - rechtliche Betreuung,  usw.
  • Unterstützung bei:
    - der Krankheitsverarbeitung
    - der Wahl der nötigen Unterstützung zu Hause
    - Anträgen zur Pflegeeinstufung, Schwerbehindertenausweis, Sozialhilfe,  usw.
  • Vermittlung  von:
    - ambulanten sozialen Diensten:
          Pflegedienst/Sozialstation, Nachbarschaftshilfe, Essen auf Rädern, Hausnotruf
    - Selbsthilfegruppen
    - Beratungsstellen
    - Tagespflege
    - Kurzzeitpflege
    - stationärer Langzeitpflege, usw.

Der Sozialdienst der Geriatrischen Rehabilitationsklinik erfasst alle Patienten des Hauses. Bei Bedarf wird mit ihnen, ggf. unter Einbeziehung der Angehörigen, ein individueller Hilfeplan erarbeitet und vereinbart.
Im Vordergrund steht für uns dabei immer die Hilfe zuir Selbsthilfe. Nur wer alle nötigen Informationen besitzt und weiß was auf einen zukommt, kann eine neue Lebenssituation gut bewältigen.

Jedes Gespräch ist natürlich vertraulich und unterliegt der Schweigepflicht.

Selbstverständlich können Patienten und Angehörige sich auch unmittelbar mit dem Sozialdienst in Verbindung setzen.