AWO - Geriatrische Rehabilitationsklinik

Es folgt die Nebennavigation mit Impressum, Datenschutz, Kontakt, Sitemap, Suche und Schriftgröße
Es folgt Logo und Link auf die Startseite
AWO - Logo mit Herz - Zur Startseite der Geriatrischen Rehabilitationsklinik
Es folgt der Hauptinhalt

Therapeutisches Team der Geriatrischen Rehabilitationsklinik

Die Besonderheiten des alternden Menschen, der Krankheitsverlauf im Alter und die individuellen Bedürfnisse unserer Patienten erfordern ein spezifisches geriatrisches Behandlungskonzept.

Zu den Grundlagen dieses Konzeptes gehören:

Die Arbeit im interdisziplinären therapeutischen Team. Auf jeder Station arbeiten Ärzte, Pflegekräfte, Neuropsychologen, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden, Sozialarbeiter, Masseure, Ernährungsberater und Seelsorger gleichberechtigt, unter ärztlicher Leitung, zusammen. Jedes Teammitglied leistet seinen Beitrag zu einem gemeinsamen Behandlungserfolg. Zur Teamarbeit gehört immer der organisierte und regelmäßige Austausch von Informationen über den aktuellen Stand der Behandlung.

Das therapeutische Team ist erforderlich, um der komplexen Behandlung älterer Menschen umfassend gerecht zur werden. Nur durch die Zusammenarbeit der Fachleute kann eine optimale, ganzheitliche Betreuung und Behandlung verwirklicht werden und eine Atmosphäre entstehen, die dem Patienten Zuversicht und Optimismus vermittelt.

Ganzheitlichkeit: Berücksichtigung der Wechselwirkungen zwischen der gegenwärtigen Krankheit, den anderen Krankheiten und möglichen Behinderungen, dem körperlichen und seelischen Befinden sowie den sozialen Belangen des Patienten. 

Therapeutisch-aktivierende Pflege, die den Patienten bei allen Verrichtungen, die er nicht selbst ausführen kann, unterstützt, ihn aber nie „überpflegt“ und passiv werden lässt. 

Für jeden Patienten wird ein individueller Behandlungsplan erstellt, mit dem die Verwirklichung der individuellen Therapieziele angestrebt wird: 

  • Wiederherstellung bzw. Verbesserung der Selbstständigkeit, Selbstversorgungsfähigkeit, Mobilität und Lebensqualität.
  • Vermeidung oder Verminderung von dauerhafter Pflegebedürftigkeit.
  • Rückkehr unserer Patienten in ihren gewohnten Lebenskreis.  

Die Einbeziehung der Angehörigen in die Therapie hat sich bewährt. Ihnen werden Krankheitsbilder und Hilfsangebote vermittelt sowie bestimmte Pflege- und Behandlungstechniken (z. B. Lagerung und Transfer) für den häuslichen Umgang gelernt

Alle Therapien erfolgen individuell und richten sich nach der bisherigen Lebenssituation des Patienten, seinen körperlichen Leiden und seinen funktionellen Einschränkungen.